November
18
20.11.2017 (19:00 - 20:30)

#1 ZKK Salon mit Bartosz Konopka

Projektion des Films The Art of Disappearing mit einem Gespräch über den Ort der Haitianischen Revolution und die Rolle des schwarzen Körpers in der Geschichte der Emanzipation

>>> Mehr

21.11.2017 (20:00 - 22:15)

Thus I Spoke: «Dying On Stage», 2015

Performance by Christodoulos Panayiotou (CY), performed by dancer Jean Capeille (FR), Duration: 2 h 15 min
Curated by Michelangelo Miccolis (IT)

>>> Mehr

24.11.2017 (19:00 - 20:00)

Invented Skins mit Ricardo Aleixo: Performance-Lesung

>>> Mehr

28.11.2017 (20:00 - 21:00)

Performance 4 Evenings: «Oh Basement: Order at the Bar!»

By Rasmus Bergmann (DK) & Søren Berner (DK)

Curated by Søren Berner (DK)

>>> Mehr

02.12.2017 (11:00 - 17:00)

DADA FÜR ALLE!

X-Mas yourself

>>> Mehr

05.12.2017 (20:00 - 21:00)

Theatre of Sound: «Teleprompter Paradise», 2017

Performance by Leo Hofmann (CH) and Filomena Krause (DE)

Curated by Philipp Cron (CH)

>>> Mehr

12.12.2017 (20:00 - 21:00)

Word Up!: «twentysevenpoemsforgettinghigh andforgettingdowntoo», premiere

Poetry performance by James Massiah (UK)
Curated by Hayat Erdoğan (DE)
 

>>> Mehr

18.12.2017 (19:00 - 20:30)

#2 ZKK Salon mit Aernout Mik

Ein Gespräch über das Archiv der kollektiven Gesten und das ästhetisch-politische Potential der Communitas mit Präsentation von künstlerischen Videoarbeiten

>>> Mehr

19.12.2017 (20:00 - 21:00)

Thus I Spoke: «Untitled Speech – Cabaret Voltaire», premiere

Performance by Adriana Lara (MX)
Curated by Michelangelo Miccolis (IT)

>>> Mehr

Drawing: Carlos Amorales, «Learn to Fuck Yourself», 2017, gouache on paper, courtesy Kurimanzutto and Estudio Amorales, photo: Abigail Enzaldo and Emilio Garcia; Design: Ivan Martinez

alt Regierungsrat Markus Notter, Stadtpräsidentin Corine Mauch und Stadtrat André Odermatt freuen sich über das positive Abstimmungsresultat und gratulieren dem Cabaret Voltaire

64,5% JA zum Cabaret Voltaire

SCHON WIEDER*: ZWEI DRITTEL DER STADT ZÜRICH SAGT JA ZUM CABARET VOLTAIRE

Die Direktion und der Vorstand des Trägervereins Cabaret Voltaire freuen sich sehr über das positive Abstimmungsresultat vom 24. September 2017. Wir bedanken uns herzlich bei der Bevölkerung der Stadt Zürich für die Unterstützung!
 
Das klare Resultat von 64,5% zeigt uns nicht nur, dass Dada nach wie vor aktuell ist, sondern auch dass es in Zürich einen Ort hat. Mit dem Liegenschaftentausch und dem daraus resultierenden Betriebsbeitrag ist die Weiterführung des genuinen Zürcher Geburtsortes von Dada gewährleistet. Mit der Stadt Zürich als Vermieterin unserer Räumlichkeiten und Unterstützerin unseres Programms verfügen wir nun über einen Planungsspielraum und einen «Door Opener» zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten.
 
Wir tragen voll frischem Elan das Erbe von Dada im Herzen von Zürich in die Zukunft. 
Ein sehr schönes, nachträgliches Geburtstagsgeschenk, dass wir mit grosser Begeisterung entgegennehmen!
 
Wir danken der Stadtpräsidentin Corine Mauch und dem Kulturdirektor Peter Haerle sowie dem Komitee Pro Cabaret Voltaire und seinem Co-Präsidium mit Gemeinderätin Isabel Garcia, Nationalrat Balthasar Glättli, alt Regierungsrat Markus Notter, Ständerat Ruedi Noser, Gemeinderat Mark Richli und Nationalrätin Kathy Riklin für ihre tatkräftige Unterstützung!
 
Vielen herzlichen Dank!
 
Mit jubelnden Grüssen
Der Vorstand des Trägervereins Cabaret Voltaire 
Patrick Hug (Präsident ad interim), Jean-Pierre Hoby (Vizepräsident), Thomas Kramer, Barbara Basting, Werner Sieg, Sandro Zanetti, Annatina Menn, Fabienne Barras und Adriano Vigano
und die Direktion des Cabaret Voltaire
Adrian Notz (Direktion und Künstlerische Leitung) und Leandro Davies (Geschäftsführung)
 
*2008 waren es sogar 65,1%!